Präventionsprojekt DEIN Körper gehört DIR

Wir stärken Mädchen und Jungen mit  theaterpädagogischen Methoden, sich vor sexualisierten Grenzüberschreitungen zu schützen. 

Der Tanztrainer Herr Maier drückt die widerstrebende Nikole fest an sich und verspricht ihr, sie kann den Wettbewerb gewinnen, wenn sie mit ihm allein trainiert. „Das muss aber ein Geheimnis bleiben“ sagt er und geht.

Die Kinder sehen Nikole hilflos und in sich zusammengezogen. Wie fühlt sich Nikole jetzt? Was kann sie tun, damit es ihr besser geht? Wo kann sie sich Hilfe holen?

Wir spielen Szenen typischer Grenzüberschreitungen. Den Kindern werden Täterstrategien bewusst und sie erkennen emotionale Verstrickungen.

Es genügt uns nicht, dass Kinder bei diesem Thema Theater nur schauen und darüber sprechen. Sie werden aktiv einbezogen, beschreiben Gefühle, machen den betroffenen Figuren Vorschläge oder schlüpfen selbst in die Rollen. Im geschützten Rahmen des Klassenraumes trainieren sie, aus einer Situation zu gehen, „Stopp!“ und „Nein!“ zu sagen und sich jemandem anzuvertrauen.

In eigenen Rollenspielen entwickeln die Kinder mit unserer Unterstützung Lösungsstrategien, die sie in ihrem Alltag anwenden können. Die emotionale und körperliche Erfahrung ermöglicht ein nachhaltiges Lernen. Die Kinder lernen ihren Gefühlen zu trauen, ihre eigenen Grenzen zu spüren und zu wahren. Sie erfahren, dass sie nicht schuld sind, wenn sie von Grenzüberschreitungen/Missbrauch betroffen sind und wo sie Hilfe und Unterstützung bekommen können.

Unser Training findet an drei Projekttagen in der Klasse statt und zeichnet sich durch besondere Merkmale  aus. Im Vorfeld führen wir einen Elternabend und eine Informationsveranstaltung für Pädagog*innen durch. Das Projekt kann an individuelle Gegebenheiten in einer Klasse angepasst werden. Seit 2007 wird das Projekt an Berliner Schulen erfolgreich durchgeführt und wir arbeiten mit erfahrenen Teamer*innen, die sich regelmäßig weiterbilden.

Projektleitung: Katrin Freese, Dipl. Sozialpädagogin, zertifizierte Spiel- und  Theaterpädagogin BuT, Pädagogin für Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: info@lagstb.de

Teile diesen Beitrag