#Netzwerk #Was aushecken

Im Dezember 2017 haben wir in Kooperation mit Förderband e.V. einen Workshop zum Thema „Kooperatives Netzwerken“ angeboten.

KOOPERATIVES NETZWERKEN

Netzwerken ist für die freiberufliche Arbeit als Theaterpädagog*in unerlässlich, ein effizienter Umgang mit Zeit ebenso. Wie können wir unsere Ressourcen und unser Wissen also gemeinsam nutzen? Wie schaffen wir uns den Raum für Austausch, in dem wir Projekte entwickeln können, unsere Ideen vorantreiben, uns unterstützen und neue Teams bilden können? Kooperatives Networking ist eine Methode, mit der Kreative sich in einem spielerischen Prozess gleich in einer Weise kennenlernen, die Perspektiven für gemeinsame Projekte deutlich werden lässt. Es trafen sich Theaterpädagog*innen, selbständige Künstler*innen im Bereich darstellende Künste und Projektinteressierte im Theaterhaus Berlin Mitte. An drei Tagen wurden in Gruppen Projektideen und -konzepte gemeinsam entwickelt, sowie die Schritte zur Umsetzung erarbeitet.

Geleitet wurde der Workshop von Chang Nai Wen, Vorstandsmitglied des LAFT Berlin. Ausgebildet in Taiwan und Deutschland arbeitet sie weltweit als freie Regisseurin, Produzentin und interkulturelle Vermittlerin in den Bereichen Theater, Film und Live Art. Seit 2008 kreiiert sie mit ihrer freien Gruppe „Sisyphos, der Flugelefant“ (SdF) Projekte, 2011 initiierte sie das internationale Regie-Kollektiv „World Wide Lab“ (WWL). Chang Nai Wen ist Alumna des Internationalen Forums des Berliner Theatertreffens und des Lincoln Center Theater Directors Lab in New York City.

Gefördert wurde der Workshop aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Programm Qualifizierung Kulturwirtschaft (KuWiQ) und des Landes Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa. 

Logo KuWiQ      Logo Förderband e.V.   Logo ESF   Logo EU-Emblem   Sen-KuEu-Logo

 

Teile diesen Beitrag