Dozent:innen

Wir arbeiten mit wechselnden Dozent*innen und greifen dabei auf unser umfangreiches Netzwerk bestehender Kontakte zurück. So werden bewährte Grundlagentechniken als auch aktuelle Themen und Strömungen im Berich der darstellenden Kunst aufgegriffen. Lebendige Praxis, Leidenschaft für unser Fach und ein bewusster Umgang mit professioneller Sprache verbindet uns.

Leitende Dozentinnen

Vera Hüller, Literatur- und Theaterwissenschaftlerin M.A., Theaterpädagogin But, Regisseurin, Coach. Seit 2003 als Dozentin in theaterpädagogischen Weiterbildungen BuT, leitet sie seit 2014 die Weiterbildungslehrgänge des Grundlagen- und Aufbaukurses Theaterpädagogik BuT der LAG Spiel & Theater Berlin. Von 2012 – 2021 Mitglied der Bildungskommission des Bundesverbandes Theaterpädagogik, die sich mit den Qualitätsanforderungen an theaterpädagogische Weiterbildungen beschäftigt. Gründete 2010 das TheaterLabor-Berlin, über das vertiefende Fortbildungen zu Stückentwicklungen, Regie und performative Verfahren angeboten werden. www.verahueller.de

Sarah Bansemer (c)

Sarah Bansemer, selbstständige Theaterpädagogin (BuT) und gelernte Kaufm. Assistentin, ist seit 2010 im Erwachsenen-Amateurtheater und mit Workshops und Fortbildungen zu Gruppendynamik, Status und Kommunikation aktiv – im analogen und digitalen Raum. Seit 2019 Codozentin in der Leitung der Grundlagenbildung https://www.sarah-bansemer.de/

Gastdozent*innen

Cora Guddat (Jahrgang 1981) ist Performancekünstlerin und Theaterpädagogin (BuT) aus Berlin. Seit 13 Jahren arbeitet sie künstlerisch zu gesellschaftskritischen, politischen und machtbezogenen Themen. Seit vier Jahren gibt sie Empowerment-Theaterworkshops für BIPoC Kinder und Jugendliche. 2016 gründete sie zusammen mit einer Politikwissenschaftlerin einen Verein für politische Bildungsarbeit in Berlin, die Rabenakademie e.V. Für den Verein erstellt sie kreative Konzepte zu Themen wie Diskriminierung und Vorurteile mit ästhetischen Mitteln, die sie dann mit den Kindern und Jugendlichen durchführt.
Selbst spielt sie in freien Gruppen Theater und macht Performances im öffentlichen
Raum. Seit 2019 ist sie Teil des Künstler*innen Kollektivs Provisorisch. Seit 2020 ist sie Teil des Theaterkollektivs Thesmophoria. https://www.arted-eu.org/ , www.rabenakademie.de , www.facebook.com/thesmo2021

Katti Geighardt, geb. 1984 in Freudenstadt. Theaterpädagogin (BUT), Schauspielerin (Bühnenreife), Jugendreferentin
Studierte Theologie (BA), besuchte das Tschechow-Studienjahr und eine Ausbildung im Bewegungsschauspiel nach Lecoq am ATP Kreuzberg. Seit 2014 arbeitet sie freiberuflich mit verschiedenen Ziel -und Altersgruppen, als Gastdozentin und als leitende Mitarbeiterin in der Kinder- und-Jugendarbeit. k.geighardt@posteo.de

Verena Lobert ist Dipl. Kulturwissenschaftlerin (Universität Hildesheim) und studierte „Devising Theatre“ am Dartington College of Arts. Sie ist Gründungsmitglied des Theaterperformance-Kollektivs Frl. Wunder AG,  mit dem sie seit 2006 regelmäßig künstlerisch-forschende Produktionen für Theater und andere öffentliche Räume konzipiert, inszeniert und als Performerin aufführt. www.fraeuleinwunderag.net
Seit 2012 gibt sie Workshops in der Kulturellen Bildung und Fortbildungen für Lehrer*innen und Theaterpädagog*innen. Seit 2018 unterrichtet sie „Kreative Methoden und neue Medien“ im Studiengang Soziale Arbeit an der Medical School Berlin. Seit 2020 arbeitet sie in der Programmdramaturgie und im Audience Development Team für FELD Theater für junges Publikum, Berlin.

Sibylle Günther, geb. 1960 in Bremen. Tänzerin und Choreographin, unterrichtet seit 1986 und entwickelt eigene Stücke. Erfahren in der Leitung aller Altersgruppen arbeitet sie sowohl mit Laien als auch mit Profis. Gründete den Verein Tanz und Theater im PHYNIX.e.V. Ihre Schwerpunkte sind zeitgenössischer Tanz und Tanztheater. Mit Ihrem Ensemble collage-moderne entwickelt sie Tanztheaterstücke. http://www.collage-moderne.de.htm. 2015 übernahm Sie das PHYNIXtanzt, Studio für moderne & kreative Bewegungsarten.

Rudolf Schmid, geb. 1956 im Bayrischen Wald. Gründer, Leiter und Spieler des Fliegenden Theaters in Berlin. In seinem Bühnenlicht-Seminar vermittel er: „Beleuchtung, so sie nicht nur zum Erhellen von Räumen gebraucht wird, ist eine Kunstform.“ Neben einer kurzen Einführung in die unterschiedlichen Modelle von Scheinwerfern und deren Umgang mit ihnen werden in der Praxis Räume mit Licht gestaltet, emotionale Stimmungen erzeugt, psychische Aussagen gemacht, und kurze Theaterszenen mit variablen Lichtstimmungen, Effekten und Schattenspiel interpretiert.

Mina Tinaburri, Rom/Berlin
Dozentin für physische und visuelle Theaterformen, Regisseurin. Gründerin und künstlerische Leiterin des Atelier für physisches Theater Berlin und des Theater Absurda Comica. Absolventin (1987) der Scuola Internazionale di Teatro Rom (Methode Jacques Lecoq) und ausgebildet an der École Philippe Gaulier London. https://www.instagram.com/absurdacomica/

Ulrich Ernitz, Berlin/Rom.
Mit Mina Tinaburri Gründer und Leiter des Atelier für physisches Theater – Internationale Schule für
physisches & visuelles Theater und des Theater Absurda Comica. Dozent für Materialtheater, Visual
Art und Schauspielmanagement. Kunst- und Kulturvermittler. Physical Actor. Berater von
darstellenden Künstler:innen. www.apt-absurdacomica.de

Emese Bodolay, geb. 1987 in Budapest, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik an der Ruhr Universität Bochum sowie Philosophie und Medienwissenschaft an der Eötvös Lóránd Egyetem in Budapest (BA). Gemeinsam mit dem Künstler*innenkollektiv Anna Kpok entwickelt sie partizipative Performanceformate, die auf Gamingstrukturen aufbauen und digitale Narrationen zum Vorbild haben. Sie gibt Workshops zu partizipativen Performancearbeiten, Gametheater und Digitalen Räumen.

Claudia Maria Franck, geb. 1964 in Berlin, Schauspielerin, Theatermacherin, Theater- und Kreativpädagogin, Sprecherin. Seit 2000 selbständig tätig als Theater- und Kreativpädagogin für verschiedene Auftraggeber, z.B. für TuSCH und bis heute regelmäßig im JUKZ Die Pumpe. Gründetet das Literatur- und Musikensemble lingua cantat, das mobile Kindertheater lingulino und entwickelt eigene Stücke. Konzeption und Anleitung in den Bereichen Darstellendes Spiel, Figurentheater, Figurenbau, Kostüm, Text+Bild, Objektbau, Storytelling, Umwelt. https://claudia-maria-franck.de/

Susanne (Idris) Briel hat mal Psychologie studiert und sich dann doch für das Theaterleben entschieden. Sie* leitet v.a. Theatergruppen und -projekte mit jungen Menschen die unterschiedliche Ressourcen und Vorraussetzungen mitbringen. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen immer Kontakt und Begegnung – sei es, wenn sie* selbst als Clownin mit der „Zauberwerkstatt“ unterwegs ist oder als Theaterpädagogin Workshops anleitet. Als Dozentin der LAG unterrichtet Idris die Themen „Theaterpädagogik und Inklusion“ und „Einführung in die Methoden Augusto Boals“.

Silvia Albarella, geb. 1972 in Neapel. Kostüm- und Bühnenbildnerin (Diplom). Mitbegründerin von Kostümkollektiv e.V., 1996 – 2002 Bühnen-und Kostümbildassistentin am Berliner Ensemble und Schaubühne am Lehninerplatz. Seit 2002 freiberufliche Bühnen- und Kostümbildnerin und Unterrichtstätigkeiten. www.silviaalbarella.de

Sascha Hermeth, geb. 1975 in Reinbek. Theatermacher, Kulturwissenschaftler, Erzieher und Yogalehrer. Arbeitete seit 2009 als freischaffender Künstler in wechselnden Projektkonstellationen, u.a. für Fischfell, Theater 11. August und Theatrale Subversion. Mitbegründer und ehemals Leitungsmitglied des TPZ Dresden, Lehraufträge für Theaterpädagogik und Schauspiel, u.a. Die Bühne der TU Dresden sowie Volks- u. Fachhochschulen. Arbeitet aktuell in Berlin als Körperpsychotherapeut und bietet Workshops für performative Körperarbeit. https://www.saschahermeth.de/

Carsten Wegener, geb. 1967, Musiker / Multiinstrumentalist, Komponist für Film- und Theatermusik. Mitbegründer der 17 Hippies, Klangsammler und Besitzer von 120 Instrumenten. Hat mit seinen Bands fast alle Kontinente bereist, Hauptinstrumente: Kontrabass, Banjo, Singende Säge, Gesang, Lapsteel und E-Gitarre, Mundharmonika. Unterrichtet das Thema Theatermusik. https://www.carstenwegener.de/

Karolin Wunderlich, geb. 1989 in Berlin, Theaterpädagogin BuT, staatl. geprüfte Erzieherin, Erlebnispädagogin. Arbeitete 2016/2017 bis 2019/2020 als Theaterpädagogin am Jungen Theater im Werftpark in Kiel. Sie leitete verschiedene Spielclubs wie den Jugendclub und den Studierendenclub, übernahm die Projektleitung der Themenwochen für Jugendliche, betreute das Partnerschulprogramm und inszenierte mehrere Produktionen. www.karolin-wunderlich.de


Zurück

Teile diesen Beitrag