Theater für alle Fälle

In diesen Kurz-Werkstätten vermitteln die Expertinnen der LAG Spiel & Theater Berlin e.V. best practice und Handwerkszeug, das Sie unmittelbar in der Praxis einsetzen können. Die Fortbildung kann als Reihe gebucht werden, muss aber nicht. Ab der Buchung von drei Wochenenden gibt es 10% Ermäßigung.

Zeiten: Samstag 10:00 – 18:00, Sonntag 10:00 – 15:00
Ort: Vorarlberger Damm 1, 12157 Berlin
Kosten: 90,– / 75,– ermäßigt / 60,– LAG-Mitglieder
Gefördert durch die BAG Spiel & Theater e.v. aus Mitteln des BMFSJ (KJP)
Info-Flyer
Anmeldung per mail unter info@lagstb.de

22./23. April 2017
Sprache – Spiel – Bewegung
Wirkungsvolle Sprachförderung mittels Theaterpädagogik
Theater ist besonders geeignet für den spielerischen Zugang zu Sprache und Ausdruck. Wie kann es gelingen, dies Kindern mit unterschiedlichen Voraussetzungen und aus verschiedenen Kulturen erlebbar zu machen? Wie lässt sich Sprache als Mittel der Fantasie und als Trägerin von Geschichten einsetzen? In diesem Workshop werden wir kreative Methoden der Theaterpädagogik kennenlernen und ausprobieren, die Kindern Spaß machen und die sie ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung fördern.
Leitung: Katja Lohmann, freiberufliche Referentin und Theaterpädagogin, führte Theaterkurse für Grundschüler mit dem Schwerpunkt Sprachförderung durch, leitet transkulturelle Theaterprojekte an der Elternakademie der VHS Neukölln mit Familien und Frauen, die Deutsch lernen.

20./21. Mai 2017
Roter Faden – schnell gestrickt
Von der Improvisation zur Aufführung
Wie können kreative Prozesse in der Theaterarbeit moderiert werden, so dass am Ende eine Aufführung entsteht? In welchen Schritten können wir das Material erarbeiten und wie entwickeln wir den roten Faden, der es arrangiert und zusammenhält? Im Workshop vermitteln wir Bauelemente für die theaterpädagogische Regiearbeit, die sich variabel in Stückentwicklungen einsetzen lassen. Wir arbeiten mit Elementen aus dem kreativen Schreiben, dem biografischen Theater und chorischen Elementen.
Leitung: Vera Hüller, Literatur- und Theaterwissenschaftlerin M.A., Theaterpädagogin BuT®, Regisseurin, Coach, über 30 Jahre Berufspraxis als Theatermacherin, seit 13 Jahren Dozentin für Theaterpädagogik BuT®

24./25. Juni 2017
Wie das „Wir“ gelingen kann
Soziale Kompetenzen spielend vermitteln
Kinder steigen in Spiele mit ihrem ganzen Wesen ein – körperlich, emotional und kognitiv. Das macht den Einsatz von Spiel und Theater zur Vermittlung sozialer Kompetenzen so wertvoll. Verfügen wir über ein mannigfaltiges Repertoire an Spielen, können wir flexibel auf aktuelle Gruppensituationen eingehen. Im Workshop werden wir vergnüglich spielen und ernsthaft reflektieren.
Leitung: Katrin Freese, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Spiel- und Theaterpädagogin BuT®, Pädagogin für Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention (ASH), Lebenskundelehrerin, Dozentin in Fort- und Weiterbildungen und in der Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT®

09./10. September 2017
Vom Text zur Szene – Arbeit mit heterogenen Gruppen
Beispiel: Shakespeares „Der Sturm“
Die Entscheidung für das Stück ist gefallen, die Rollen sind besetzt, der Text verteilt. Was nun? Wie kann daraus lebendiges Theater entstehen, befreit von vorgesehenem Rollendenken? Wie kann ich kulturelle und soziale Diversität in die Arbeit integrieren und die Potenziale nutzen? Der Workshop führt praktisch an die Situationen, Figuren und Kernkonflikte der Szenen heran. Dabei wird unabhängig vom Originaltext mit individuellen Ausdrucksformen experimentiert – wo die Sprache versagt, durch bildhafte und choreografische Mittel. Ziel ist, ausgewählte Textbausteine anzuwenden mit der Aussicht, anhand der erprobten Methodik die weitere Szenenarbeit oder den Transfer auf andere Stoffe gestalten zu können.
Leitung: Tillma Meyer, Musikwissenschafterin und Germanistin M.A., schrieb und inszenierte vor allem für das „junge Publikum“ an Opernhäusern und die Oper Magdeburg, seit 2005 selbständig als Regisseurin und Theaterpädagogin in Berlin, Lehrende für Darstellendes Spiel, 2016 Gründung des TiK – Theater im Kiez Schöneberg.

21./22. Oktober 2017
Mach Dich locker
Meine Rolle als Theaterpädagog*in ausloten
Was ist Erfolg in der theaterpädagogischen Arbeit? Die fulminante Aufführung? Das gesteigerte Selbstbewusstsein meiner Teilnehmer*innen? Die größtmögliche Partizipation? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit unserer inneren Haltung als Anleitende in einem künstlerisch-pädagogischen Prozess. Dabei nutzen wir kreative und theaterpädagogische Methoden und setzen die Ergebnisse lustvoll in Szene. Ein vergnüglicher Workshop zum Thema Werte, der Coaching mit theaterpädagogischer Methodik und szenischem Arbeiten verbindet.
Leitung: Vera Hüller, Literatur- und Theaterwissenschaftlerin M.A., Theaterpädagogin BuT®, Regisseurin, Coach, über 30 Jahre Berufspraxis als Theatermacherin, seit 13 Jahren Dozentin für Theaterpädagogik BuT®

18./19. November 2017
Playback – Theater mit Kindern
Spielen eigener Geschichten
Playback-Theater knüpft an der Lebens- und Erfahrungswelt an. Ein Kind erzählt ein Erlebnis – die anderen spielen es mit Hilfe der Spielleitung aus dem Stegreif nach. Das macht Spaß und wie nebenbei werden künstlerisch/theatralische Mittel erworben. Im Workshop setzen wir Geschichten der Teilnehmer*innen spielerisch um. Wir erproben aber auch, wie aus Elementen des Playback-Theaters gemeinsam Szenen entwickelt werden können. Dazu experimentieren wir z.B. mit Überhöhung oder Verfremdung.
Leitung: Katrin Freese, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Spiel- und Theaterpädagogin BuT®, Pädagogin für Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention (ASH), Lebenskundelehrerin, Dozentin in Fort- und Weiterbildungen und in der Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT®

Teile diesen Beitrag